Konzert: BIWA (Hidenao Takahashi)

Juni 15th, 2013 | Tags:

15. Jun.2013

Musiker: Hidenao Takahashi

Herr Takahashi kommt aus Osaka, Japan. Er war bei Arakawa Chemical, die Mutterfirma von Arakawa Europe, dem heutigem Sponsor, bis 1994 tätig. Nach der Pensionierung fing er an, Biwa zu spielen . Außerdem lernte er von 1966 bis 1971 die deutsche Sprache beim Goethe Institut Osaka und seit 1972 ist er Mitglied der japanisch-deutschen Gesellschaft Osakas.

Was ist BIWA?

Die Biwa ist ein klassisches japanisches Musikinstrument, eine vier- oder fünfsaitige Kurzhalslaute, die mit einem großen Plektrum angeschlagen wird. Sie ist eng mit der chinesischen Pipa verwandt und seit dem 8. Jahrhundert auch in Japan verbürgt. Die Biwa wurde in früheren Zeiten unter anderem von blinden Sänger-Mönchen, den sogenann biwa-hōshi, zum Vortragen von Balladen verwendet. Heute ist sie allerdings nicht mehr in weitläufigem Gebrauch. Es gibt ca. 5 Sorten von dieser Lauten und heute wird Chikuzenbiwa gespielt. Die Biwa werden bis heute in der kaiserlichen Hofmusik Gagaku als Orchesterinstrument verwendet, im Volk wurden sie früher hauptsächlich von blinden Sängern und Mönchen gespielt. Der Biwa-Spieler ist zugleich auch der Sänger, der die Epen vorträgt. Er hält die Biwa aufrecht und schlägt sie mit einem großen Plektron (Bachi). Benten, die japanische Göttin der Musik, der Dichtkunst und der Weisheit führt als Attribut die Biwa-Laute.

IMG_0156 IMG_0160 IMG_0170 IMG_0174

BiwaKonzert-web



>> Previous post:
>> Next post: