Japanische Popkultur Tag!

August 16th, 2011 | Tags: , , , , , , , ,

Der 13. August stand bei uns im Namen der japanischen Popkultur: Alles drehte sich um Anime, Manga, Cosplay, Karaoke uvm.

Zuerst hielt Dr. Fabian Schäfer von der Japanologie Leipzig einen Vortrag über Otaku Kultur. Er stellte Hiroki Azuma, einen japanischen Philosoph und dessen Werk Otaku: Japan’s Database Animals sowie Analysen des japanischen Psychiaters Tamaki Saitô vor und sprach über den in Japan stattfindenden Diskurs über Otaku.

Herr Schäfer (ganz rechts) hält seinen Vortrag über Otaku.

Danach luden wir zu Kaffee und Kuchen ein, der uns freundlicherweise von unseren Gästen gespendet wurde.

Durch die Mitarbeit vieler Studenten haben wir dieses Mal ein „Otaku-Zimmer“ nachgebildet. Poster, Manga, Videospiele und Plastikmodelle – das Zimmer wurde mit all diesen Dingen reichlich dekoriert. Auch dies ist selbstverständlich eine Form des japanischen Hauses.

Einer unserer Gäste, komplett in Super Mario Bros. 3 versunken.

Einer nach dem anderen warf einen interessierten Blick von außen in das „Otaku-Zimmer“ hinein. Die Leute im Inneren des Zimmers konzentrierten sich vollends aufs Spielen und bemerkten die draußen stehenden Leute überhaupt nicht.

Ebenfalls nachgestellt haben wir auch ein Game Center. Kinder und Eltern sind sichtlich von einem der Kampfspiele begeistert.

Gäste amüsieren sich mit Dance Dance Revolution.

Hier ist eine kleine Ausstellung von Cosplay-Kleidern. Entworfen wurden sie allesamt von einer deutschen Cosplayerin.

Auch original Leipziger Cosplayer kamen uns noch schnell besuchen. Echt coole Outfits!

Nach sieben Uhr gab es dann Essen. Serviert wurden Gyoza (mit Hackfleisch gefüllte Maultaschen) und Châ-Han, gebratener Reis chinesischer Art.

Zugleich brach die Zeit für Karaoke über uns herein.

Jeder amüsiert sich nach Belieben.

Und so in etwa wurde der Tag im japanischen Haus mit einer einzigartigen begeisterten Atmosphäre erfüllt. Unsere Gäste waren tatsächlich kultur- und länderüberschreitend hin- und weggerissen und konnten förmlich den Einfluss der Popkultur Japans am eigenen Leibe spüren.

Wir möchten noch einmal allen danken, die uns tatkräftig unterstützt haben und natürlich auch all unseren Gästen!

(Yu Ohtani)



>> Previous post:
>> Next post: