STADTLEBEN

Stadtleben-Titel-web

Oberziel des Projekts ist die Stärkung des Zusammenhalts aller BewohnerInnen des Leipziger Ostens.
Damit das gelingt ist ein wichtiges Unterziel die Stärkung bestehender Integrationsakteure im Leipziger Osten. Ihnen und ihren Projekten bietet Das Japanische Haus mit dem 6 Projekte eine Bühne. Sechs dreiwöchige Ausstellungen werden wichtige Themen des Stadtteillebens, die in diesem Bereich Aktiven und ihre Projekte präsentieren. In der jeweiligen Ausstellungseröffnung können hier außerdem durch Theater, Film, Musik, Spiel etc. andere Darstellungsformen miteinbezogen werden. Dadurch werden die bestehenden Angebote im Stadtteil bekannt, die unterschiedlichen Akteure werden außerdem aufeinander aufmerksam und stärker vernetzt.

Indem diese Themen für den Leipziger Osten spezifisch beleuchtet werden, wird ein weiteres Unterziel erreicht: (Neu ankommende) BewohnerInnen lernen den Stadtteil, seine Akteure und Möglichkeitsräume kennen. Das Zusammentragen der Informationen, die künstlerische Gestaltung der Ausstellungen und die Organisation der Eröffnungsfeiern sind arbeitsintensiv. Die Projektmitarbeiter werden hier mit ihren Stadtteilkenntnissen, ihrer Kreativität und ihren Kenntnissen in der Veranstaltungsorganisation diese Arbeit begleiten und unterstützen. Für jede Ausstellung werden sich Menschen unterschiedlichster Hintergründe zusammenfinden, sich mit den themenrelevanten Akteuren des Stadtteils zusammensetzen, deren frühere Projektergebnisse miteinbeziehen, aber eben auch in kreativen Prozessen entsprechend ihrer Fähigkeiten selbst zeichnen, basteln, stricken, häkeln, bauen etc., um interessante Ausstellungen entstehen zu lassen. So erfüllt sich ein weiteres wichtiges Unterziel, nämlich die aktive Mitgestaltung des Stadtteils von BewohnerInnen des Stadtteils mit und ohne Migrations- und Fluchthintergrund.

- – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - -

// NR.1 // 29. Juni – 22. Juli 2017

Eröffnung am 29. Juni 2017 um 19 Uhr im Japanischen Haus

Thema: Bildung und Arbeit

Kooperationspartner: Arbeitsladen plus Leipzig

Projektvorstellung: BIWAQ – Projekt “MehrWertQuartier: Potentiale aktivieren – Unternehmen ansiedeln – Arbeit schaffen”

Stadtleben-Arbeitsladen-web1

Stadtleben-Arbeitsladen-web4

Stadtleben-Arbeitsladen-web3

Stadtleben-Arbeitsladen-web5

- – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - -

  • Die Eisenbahnstraße in Leipzig ist schon immer für Überraschungen gut – und das im Juni/Juli 2017 erst recht:
    Zunächst ein “Japanisches Haus” mitten im Leipziger Osten, das inzwischen aber längst dazugehört und im Quartier gut vernetzt ist,
  • dann die Idee, sich dem Thema “Stadtleben” aus verschiedensten Blickwinkeln zu nähern und
  • last but not least “Bildung und Arbeit” als erster Fokus.

Am Abend der Ausstellungseröffnung dann buntes Treiben in den Vereinsräumen und vor der Tür, Gäste beim Kochen und Diskutieren, Gedankenaustausch und eine lebendige Erfahrung, wie vielfältig die Annäherung an das Thema erfolgen kann. Die Kooperation mit dem BIWAQ-Projekt “ArbeitsladenPLUS” hat sich gelohnt – für beide Seiten.

Dr. Michael Behling (Koordinator Wirtschaft, BIWAQ-Projekt)

- – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - -

// NR.2 // 27. Juli – 19. August 2017

Eröffnung am 27. Juli 2017 um 19 Uhr im Japanischen Haus

Thema: Sport und Gesundheit

Koopertationspartner: Stadt Leipzig Gesundheitsamt & Quartiersmanagement Leipziger Osten

Projektvorstellung: Bewegungs-Stadtplan “Bewege dich und bewege andere!”

Stadtleben-Bewegungsplan-web2

Stadtleben-Bewegungsplan-web1

Stadtleben-Bewegungsplan-web3

- – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - -

// NR.3 // 14. September – 14. Oktober 2017

Eröffnung am 14. September 2017 um 19 Uhr im Japanischen Haus

Thema: Sprache und Identität

Kooperationspartner: Frauenkultur e.V. Leipzig

Projektvorstellung: Interkulturelle Mädchentreff im Leipziger Osten “MiO” und Frauen in Arbeit “FiA”

MiO-2

MiO-1

- – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - -

// NR.4 // 19. Oktober – 4. November 2017

Eröffnung am 19. Oktober 2017 um 19 Uhr im Japanischen Haus

Thema: Familie und Partnerschaft

Kooperationspartner: FIARbund e.V.

Projektvorstellung: Familienunterstützendes Programm zur Vorbereitung von Kindern auf den Schuleinstieg “HIPPY – (Home Interaction for Parents and Preschool Youngsters)”

- – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - -

// NR.5 // 9. November  – 2. Dezember 2017

Eröffnung am 9. November 2017 um 19 Uhr im Japanischen Haus

Thema: Kunst und Flucht

Kooperationspartner: Ev.-Luth. Landeskirche Sachsen (Projektträger) / Pöge-Haus e.V. (Veranstaltungsort)

Projektvorstellung: “Angekommen. Raum für Gespräche mit Bildern”

Angekommen-DJH-2017-1

Angekommen-DJH-2017-2

Angekommen-DJH-2017-5

- – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - -

Die Ausstellung von »ANGEKOMMEN. Raum für Gespräche mit Bildern« im Japanischen Haus war ein Highlight zum Ende des Jahres 2017. Die Künstler, die im Projekt im Jahr 2017 aktiv beteiligt waren, präsentierten an den Wänden des Japanischen Haus neue Arbeiten: Zakwan Khello aus Syrien, Aqeel Abdulameer Abdulhussein, Avras Mahdi und Khalid Waleed Al-Aloosi  aus dem Irak, Arya und Mo Zaboli  aus dem Iran. Gezeigt wurde Malerei und Fotografie.

Ergebnisse aus den wöchentlichen Treffen im Pöge-Haus mit weiteren Teilnehmenden begleiteten die Show. Noriko Minkus regte zur Vernissage ein Künstlergespräch an. Die Künstler berichteten, warum sie nach Deutschland gekommen sind und sprachen über ihre künstlerischen Anliegen. Alle Künstler erhielten zum Dank ein Geschenk.  Die Einladung zur wohlschmeckenden japanisch-arabischen VOKÜ rundete den gelungenen Abend ab.

Wir danken dem Japanischen Haus zutiefst für seine Gastfreundschaft und die Offenheit!

Verena Landau (Mitglied im Pöge-Haus e.V. / Im Namen des Projektes »ANGEKOMMEN. Raum für Gespräche mit Bildern«und der Projektleitung Heike Siebert, Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens)

- – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - -

// NR. 6 // 7. – 31. Dezember 2017

Eröffnung am 7. Dezember 2017 um 19 Uhr im Japanischen Haus

Thema: Spaß und Entdecken

Kooperationspartner: Hildes Enkel

Projektvorstellung: Bienenland – ein offnes Angebot für Kinder aus Flüchtlingsunterkünften

Bienenland-DJH-2017-1

Bienenland-DJH-2017-4

Bienenland-DJH-2017-5

- – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - -

Gefördert durch den Freistaat Sachsen im Rahmen des Landesprogramms «Integrative Maßnahmen»

FS_00_I_RGB_XL (3)